Wer nicht gerade hoch hinaus möchte, hat die Möglichkeit, sich die majestätischen Burgen und Schlösser in der Region einmal genauer anzusehen. Die Burg Falkenberg ist die älteste Burg im Stiftland. Sie tront auf einem Felssporn oberhalb der Waldnaab. Im Moment wird die Burg umfassend renoviert. In Zukunft werden Sie Gelegenheit haben, den Burg-Flair bei einer Übernachtung zu erleben.

Die hochmittelalterliche Burg Wildenau bei Plößberg wurde im Jahr 1125 ersmals urkundlich erwähnt. Sie beherbergt heute eine Gaststätte für Feste & Feiern. Interessierte können auch Führungen durch die Burg buchen. Das Schloss Fockenfeld bei Konnersreuth, ehemaliger Sommersitz der Waldsassener Äbte und heute eine Spätberufenenschule, ist bekannt für seine Klassikkonzerte. Eine Attraktion ist sicherlich die Burgruine Liebenstein bei Plößberg. Sie bezaubert mit toskana-ähnlichem Charme. Hier können Sie ganz besonders idyllische Stunden verbringen.

Weitere Schlösser im Stiftland finden Sie in Ernestgrün bei Neualbenreuth (Hammerschloss), in Thanhausen bei Bärnau, in Hardeck, auch ein ehem. Sommersitz der Waldsassener Äbte, sowie in Waldsassen (Abteischloss mit Gartenpavillon). Diese Schlösser befinden sich zum Großteil in Privatbesitz.

Tipp: Wanderwege

Machen Sie doch einen Abstecher in den benachbarten Steinwald: Die Burg Waldeck im gleichnamigen Ort befindet sich auf einem 641 m hohen Basaltkegel. Die Burgruine Weißenstein zählt zu den imposantesten Burgruinen der Oberpfalz. Sie befindet sich auf 864 m zwischen den Städten Waldershof und Erbendorf. Das Schloss in Reuth bei Erbendorf sowie das Schloss Grötschenreuth sind ebenfalls einen Besuch wert.